SJM - U 16 Mannschaftsmeisterschaften  2 zu 2 zu 2

 

Am 03. Februar wurden mit der 7. Runde die SJM-Mannschaftsmeisterschaften 17/18 beendet. In dem Wettkampf gegen TuS Strempt konnten wir nochmal in Komplettbesetzung antreten. Da auch der Gegner seine stärksten vier ans Brett brachte waren ausgeglichene Spiele zu erwarten. Es begann verheißungsvoll mit einem Qualitätsgewinn von Ilja. Allerdings litt die Figurenentwicklung etwas und als er in den gegnerischen Angriff „reinrochierte“ hätte er nach g6 die Qualität bei schlechterer Stellung wieder zurückgeben müssen. Er übersah jedoch die Gefahr und ließ sich mattsetzen – ein schneller unnötiger Spielverlust. Währenddessen sah es an den anderen Brettern besser aus: Marlon hatte starken Angriff in der g-Linie, den er allerdings etwas zögerlich führte. Friedrich und Alexander waren materiell im Vorteil. Die zum Teil offenen Stellungen boten aber auch den Gegnern  Möglichkeiten zum Gegenspiel. Insbesondere bei Friedrich konnte die Partie wegen seines unrochierten Königs schnell kippen.  Eigentlich hätte Marlon schnell für das 1:1 sorgen müssen, aber er übersah dass sein Dameneinschlag auf g6 wegen der Fesselung des f-Bauerns jederzeit möglich war. So sorgte Alexander für den Ausgleich und alles sah wieder etwas freundlicher aus. Dann erkannte Friedrichs Spielpartner nicht die Chancen einer Turmverdoppelung, was zu einer Zugwiederholung oder ein ausgeglichenes Turmendspiel geführt hätte. In Folge hatte Friedrich leichtes Spiel und brachte uns in Führung. Währenddessen mühte sich Marlon immer noch und man musste fast befürchten, dass er den Sieg aus der Hand gibt. Der Gegner verteidigte aber auch nicht optimal und so schaffte er letztlich den Erfolg und sorgte für den 3:1 Endstand.


Was nehmen wir als Fazit der U16 Mannschaftsmeisterschaften mit? Nüchtern betrachtet gewannen wir zwei Wettkämpfe, spielten zweimal unentschieden und verloren zweimal. Leider haben nur die vier genannten Spieler mitgewirkt. Dies hatte zur Folge, dass wir Bretter teils freilassen bzw. den Mannschaftskampf nach dem Brötchenturnier ganz absagen mussten. Auf den ersten beiden Brettern waren wir super vertreten. Eine bessere Punkteausbeute scheiterte an den hinteren Brettern, wobei sich Marlon und Ilja tapfer schlugen (insbesondere Ilja als U12-Spieler!). So bin ich mir sicher, dass es allen Spaß gemacht hat. Den größten Spaß hatte natürlich Alexander, wie die DWZ-Auswertung zeigt. Den einzig halben Punkt, den er abgab, war übrigens gegen einen Spieler der auch einen ähnlichen „DWZ-Sprung“ gemacht hat.


DWZ                           Saisonbeginn     aktuell     Auswertung U16
Friedrich Moske  2,5 aus 4        1.057         1.057            1.099        + 42
Alexander Berkle 5,5 aus 6          941           894            1.127        +233
Marlon Metz      2   aus 5          769           769              794        + 25
Ilja Stein       1,5 aus 5          778           752              739        - 13


Für kommende Saison ist unklar, inwieweit wir eine U16-Mannschaft stellen können, da Marlon „zu alt“ ist und Ilja immer noch U12 spielen kann.

 

                                Gerald Kirste, 09.02.18